Watzmannhaus über Schüttalm


Alternativ zu den ausgeschilderten Wegen ist das Watzmannhaus auch über die Schüttalm zu erreichen. Der Weg wird selten begangen
und ist nicht ausgeschildert. Auf der Schüttalm wird noch eine Diensthütte unterhalten. Startpunkt ist der Parkplatz an der Wimbachbrücke.

Weg zur Schüttalm
Blick vom Soleleitungsweg auf den Watzmann, so ungefähr verläuft der Weg über die Schüttalm zum Watzmannhaus.
Blau eingezeichnet der Normalweg von der Wimbachbrücke bis zum Watzmannhaus.
 
Blick vom Soleleitungsweg auf den oberen Wegabschnitt bis zum Watzmannhaus, blau wieder der Normalweg bis zum Hocheck.
  Weg zur Schüttalm
Blick vom Steinberg auf den oberen Wegabschnitt bis zum Watzmannhaus, blau wieder der Normalweg Richtung Hocheck.
  Parkplatz zur Wimbachbrücke
Startpunkt ist der Parkplatz an der Wimbachbrücke zwischen Berchtesgaden und Ramsau.
  Parkplatz zur Wimbachbrücke
Parkplatz an der Wimbachbrücke
  Parkplatz zur Wimbachbrücke
Wegweiser an der Wimbachbrücke, von hier folgt man für ca. 1.3 km dem ausgeschilderten Weg 441 in Richtung Watzmannhaus.
  Weg zur Schüttalm
Weg 441 in Richtung Watzmannhaus
  Weg zur Schüttalm
An dieser Stelle, auf ca. 800 m Höhe, zweigt der Weg Richtung Schüttalm ab. Die Abzweigung ist nicht ausgeschildert, aber gut zu erkennen.
Auf einigen Karten ist der Weg auch eingezeichnet.
  Weg zur Schüttalm
Der erste Wegabschnitt führt im Zickzack leicht bergauf, ist noch relativ breit und gut zu finden.
  Weg zur Schüttalm
Weg zur Schüttalm
Aus dem anfangs noch recht breiten Weg wird ein sehr schmaler Pfad, der für einige hundert Meter an einem steilen Abhang entlang führt.
  Weg zur Schüttalm
Weg zur Schüttalm
  Weg zur Schüttalm
Blick vom Pfad steil nach unten ins Wimbachtal
  Weg zur Schüttalm
Blick vom Wimbachtal noch oben, rot eingezeichnet der ungefähre Wegverlauf.
  Weg zur Schüttalm
Ein steiler Wegabschnitt ist mit Seilen gesichert.
Weg zur Schüttalm
Nicht alle umgestürzten Bäume werden vom Forst entfernt, es liegen noch genug im Weg, um drüber oder drunter durch zu kraxeln.
Schüttalm
Schüttalm Diensthütte auf ca. 1400 m Höhe, von der Wimbachbrücke sind also schon ungefähr 800 Hm geschafft,
bis zum Watzmannhaus sind es noch ca. 500 Hm.
Schüttalm
Schüttalm
Schüttalm
Von der Diensthütte geht es noch kurz weiter bergauf bis zur Schüttalm, diese wird dann in einem Bogen überquert.
Einige wenige Steindauben sind vorhanden.
Hochkalter
Von einigen Wegstellen ergibt sich ein schöner Ausblick auf das Hochkaltermassiv.
Schüttalm zum Watzmannhaus
Den wenigen Trittspuren folgend, geht es weiter leicht bergauf zu einem felsigen Absatz.
Schüttalm zum Watzmannhaus
Schüttalm zum Watzmannhaus
Auf ca. 1600 m Höhe wird der felsige Absatz erstiegen. Der Weg ist unschwierig zu gehen, aber an einigen Stellen nicht immer ganz leicht zu finden.
Schüttalm zum Watzmannhaus
Blick vom felsigen Absatz zurück zur Schüttalm, der Pfeil zeigt auf die kaum zu erkennende Diensthütte. Im Hintergrund der Hochkalter.
Schüttalm
Blick vom felsigen Absatz zurück zur Schüttalm, der Pfeil zeigt auf die Diensthütte.
Schüttalm zum Watzmannhaus
Als nächstes wird eine Almwiese der Guglalm erreicht, diese zieht sich als breite Schneise durch den Wald nach oben.
Die Aussicht öffnet sich nun Richtung Berchtesgaden und Untersberg.
Guglalm
Am Rand der Almwiese geht es weiter bergauf, an einigen Steinen sind blaue Punkte zu entdecken.
Schüttalm zum Watzmannhaus
Nach einigen hundert Metern wird hier die Almwiese über den Draht hinweg wieder verlassen, danach es geht zwischen den immer
kleiner werdenden Bäumen weiter bergauf.
Schüttalm zum Watzmannhaus
Gugl Bank
Bevor der Weg scharf links in Richtung einer Latschenkiefergasse abbiegt, kann man die Gugl Bank entdecken.
Gugl Bank
Schüttalm zum Watzmannhaus
Blick von der Gugl Bank zur Watzmann Nordseite, der Pfeil zeigt auf das Watzmannhaus.
Schüttalm zum Watzmannhaus
Blick von der Gugl Bank zum Watzmannhaus
Schüttalm zum Watzmannhaus
Den Trittspuren, Steindauben und blauen Markierungen folgend, geht es weiter durch die Latschenkiefergasse Richtung Watzmannhaus.
Schüttalm zum Watzmannhaus
Eine der alten Wegmarkierungen
Schüttalm zum Watzmannhaus
Schüttalm zum Watzmannhaus
Schüttalm zum Watzmannhaus
Blick von der Latschenkiefergasse zum Watzmann und zur Watzmanngrube
Schüttalm zum Watzmannhaus
Schüttalm zum Watzmannhaus
Nach der Latschenkiefergasse geht es durch felsige Abschnitte weiter, auch hier sind vereinzelte Markierungen zu finden.
Schüttalm zum Watzmannhaus
Letzter Wegabschnitt bis zum Watzmannhaus
 Watzmannhaus
Schüttalm zum Watzmannhaus
Blick zurück auf den Aufstiegsweg
Schüttalm zum Watzmannhaus
Schüttalm zum Watzmannhaus
Schüttalm zum Watzmannhaus
Schüttalm zum Watzmannhaus
Letzte Kraxelei vor dem Watzmannhaus
Schüttalm zum Watzmannhaus
Schüttalm zum Watzmannhaus
Wegweiser am Watzmannhaus
 Watzmannhaus
Am Watzmannhaus trifft man wieder auf den von der Wimbachbrücke heraufführenden Weg 441.
 
 
   
  nach oben
   

© Jens Langlott, Sangerhausen, letzte Änderung 28.05.16
Impressum